Berichte vom Telegram-Kanal "Frag uns doch! WWG1WGA"

Liebe geben. Liebe bekommen

 

Gestern (am 23. Mai 2020) in Berlin, gab ein kleiner Junge einem Polizisten diese Blumen.

Davor (hatte) bereits seinem Kollege abgelehnt, nahm er diese Blumen des Jungen an.

Aus den Tränen des Jungen, wurden Freudentränen.
Das ❤️ lachte, die 👀 strahlten und die Situation wurde noch entspannter von und für Alle Mitmenschen vor Ort. 😇

Man merkte sofort, das auch die Polizisten entspannter waren.

Denkt alle daran: Es gibt einen untrennbaren Bund. Lasst Euch nicht spalten.

❤️Erkenntnis und Liebe zum Leben❤️
EuLzL

Hier geht es zum Telegram-Kanal: https://t.me/KanalFragunsdoch

ZUSCHRIFT❗️❗️❗️ (vom 23. Mai 2020)

Lieber Alex, ich war heute in Dortmund zur genehmigten friedlichen Demo. Ich hatte vorher 25 gelbe Rosen gekauft und habe sie an die Polizisten, Sicherheitskräfte und Passanten verteilt. Es standen rund um den Friedenplatz ca 20 Polizeiwagen. Ich ging zu jedem Wagen hin und habe ihnen gesagt das ich mich gerne von Herzen bedanken möchte. Die Rosen selber nehmen konnten sie nicht, das wurde ihnen verboten. Zuerst habe ich sie hingelegt, bis ein Beamter sagte, ich könne sie an die Windschutzscheibe machen. Hinterher hatten fast die Hälfte aller Fahrzeuge eine gelbe Rose. Die das gar nicht wollten, haben sich trotzdem bedankt. Die Aktion haben wir zu dritt gemacht und es war berührend. Heute war es auch viel friedlicher und liebevoller 💛💞 Danke für eure Arbeit, seit 1 1/2 Wochen dabei und es hat mein Leben bereichert 😘🙏💛

ZUSCHRIFT❗️❗️❗️

Heute (23. Mai 2020) um 15:30 Uhr stand SPAZIERENGEHEN auf meinem Programm.
So besorgte ich mir einen Strauß gelbe Rosen und fuhr in die Lübecker Innenstadt/Rathausmarkt. Die Polizei hielt sich dort sehr im Hintergrund ... mehrere großen Kastenwagen verteilt in der Innenstadt mit Zweierbesetzung.
Die ersten beiden, die ich so ansteuerte, wurde mir von einen sehr netten Polizisten gesagt, dass die Rosen nicht wirklich gut bei ihm aufgehoben sein und ich sie doch lieber jemand anderem schenken solle. Ich ließ mich jedoch nicht beirren und lächelte ihn strahlend an und sagte ihm, dass es ein Dankeschön sein solle ... an ihn ... an seine Kollegen ... dass sie da sind ... das sie ihren Job machen. Daraufhin bekomme ich ein sehr offenes Lächeln zurück von ihm ... und die Antwort, dass wenn es so sei, er die Rose dann doch gerne annimmt und sein Kollege auch. Beim nächsten Wagen waren sie „nur“ begeistert und haben sich gefreut.
Der offen getragene gelbe Rosenstrauß war ein schönes „Erkenn-Mich“ ... ich begegnete noch anderen „gelbe-Rosen-Trögern“ ... und man lächelte sich zu.
Die restlichen gelben Rosen brachte ich auf die Innenstadtwache ... und auch hier Erstaunen und Freude.
Eine Rose habe ich mit heim genommen und zu der Kerze gestellt (welche seit Anfang März am brennen ist). Diese Rose soll stellvertretend für alle anderen Polizisten stehen, die noch keine gelbe Rose erhalten haben.
Liebe Grüße - XXX

 

Gelbe Rose der Liebe

Quelle Bilder: Telegramm - Frag uns doch!

Auch von mir und meiner Frau ein großes Dankeschön für eure Arbeit!

Kommentare powered by CComment